Berufen zur Putzfrau? arghhhhhh

Ich habe es geahnt….

Wenn ich den Herrn mal wieder aufrichtig frage, nach Berufung, was er will, dass ich tue, dann wird mir die Antwort nicht gefallen…

Das war dann vom Sinn her irgendwie klar:

Der Herr will, dass ich an dem Ort, an den er mich gestellt hat, meinen Dienst tue. Das ist nicht sonderlich toll. Wäsche waschen, Putzen, kochen….

Und dann, aber nur dann, wenn ich das getan habe, dann in der

Gemeinde arbeiten. Und dann nur wird es Früchte tragen…

Hübsch, ist ja nicht so, dass ich das nicht theoretisch gewusst habe, dass mir das noch nie jemand gesagt hat.

Auch vom Herrn habe ich immer wieder diese Wesiung erhalten.

Und doch ist es wie immer mit gott – wenn es dann deutlich und konkret wird, dann trifft es einen doch mitten ins Herz.

Das heisst für mich im Klartext: kids, Laudes, Haushalt -und wenn dann noch Zeit bleibt kann ich noch was anderes tun….

Ja, es sind nicht die grossen und tollen taten, die der Herr will.

Ich muss mich immer hinterfragen, warum ich bestimmte Dinge mache.

Weil ich es gerne möchte, oder weil der Herr mich ruft.

Das werde ich nur erfahren, wenn ich seinen Willen tue.Und was dann geschenkt wird, das wird dann wohl auch Berufung sein…

Herr, lehre mich Demut und Gehorsam

Und schenke mir die Freude, diesen Deinen Willen zu tun.

 

Share
Click on any of these buttons to help us to maintain this website.