Hmmm… Umkehr? Buße? – Öhmmm… Fastenzeit, Gnadenzeit????

Ich stelle hier einmal eine Frage in den Raum: Fastenzeit -Umkehrzeit -Buße tun…. Im Zusammenhang mit meinem Blogprojekt zum Thema Borderline, aber auch für mich ganz persönlich stellt sich da immer die Frage der Balance.

Also mit geht es ja schon so, dass ich im Moment nach jeder Tageslesung, aber noch viel übler, nach jeder Predigt unseres geschätzten Kaplans Michael Ehrle regelmäßig beichten könnte und immer nur denke:

“Asche über mein Haupt”

Wo ist da die Balance, die barmherzigkeit. Ich habe die letzten Tage soviel “Sünde” und “werten” an mir entdeckt (gerade auch im Zusammenhang mit dem Amtsverzicht, bzw. der Reaktionen mancherorts”.

Wenn man “Gesund” ist, mag das gehen, aber wie ist das im Zusammenhang mit einem schlechten Selbstwertgefühl?
Wie vermittelt “man” die Schönheit des Glaubens, wenn es doch manchmal sehr um “Sünde” geht.

Unser Hl. Vater hat dazu mal geantwortet, wir sollen erst das Schöne sagen, daraus ergibt sich dann auch, warum manches eben nicht geht.

Und doch ist “Mensch” schwach.

Also nochmals die Eingangsfrage, wie damit (vor allem im Zusammenhang mit Grunderkrankungen, die Probleme im Selbstwert Bereich beinhalten) umzugehen ist.

Ich würde mich hier über zahlreiche Kommentare freuen und die Tage dann den “Gedankensplitter” im Blog zu diesem zentralen “NEIN” gegen die Kirche gerade bei Borderliner schreiben.

Hierzu brauche ich Eure Hilfe, weil ich keine Antwort auf diese Frage habe

Share
Click on any of these buttons to help us to maintain this website.