Lectio Divina

Nachdem ich mich nun lange mit dem Stundengebet befasst habe möchte ich nun auf die dritte Säule benediktinischer Spiritualität eingehen und mich in der Lectio Divina, dem “lege” widmen.
Ich bin erstaunt und dankbar über die Führung Gottes, der mit in der Einkehrzeit einen wunderbaren Vortrag geschenkt hat zu diesem Thema und nun auf der Fazienda wieder einmal mit einer alt bekannten Spiritualität in Berührung gebracht hat. Dem Wort des Lebens, das ich von den foccolari und von Aufhausen kenne, aber immer wieder aus meinem Alltag verschwunden ist.
Bisher habe ich mein Wort immer aus der Laudes ausgesucht, und meist bis 10:00 wieder vergessen, so möchte ich nun versuchen, das Wort wieder aufzuschreiben und über den Tag zu meditieren…
Denn, wir wissen ja, wieviel Kraft im Wort Gottes liegt.
Nur mir geht es immer wieder so, dass ich dies nicht nutze.
Eigentlich schade, denn Kraft brauche ich ja schon :-)
Nun, mal schauen…Altbekanntes und Bewährtes…

Share
Click on any of these buttons to help us to maintain this website.